Killerapp für das iPad: CloudOn

Ich habe sein einiger Zeit ein iPad, bisher mehr zum Spass als für den produktiven Einsatz. Es fehlte mir bislang einfach die Killerapp für den Businessgebrauch.
Insbesondere war ich nicht glücklich mit den Apps im Zusammenhang mit den Office-Dokumenten. Es fehte mir eine Office Suite für das iPad, die dem Namen auch gerecht wird.
Viele Apps können zwar Office Dokumente anzeigen und teilweise auch bearbeiten, aber immer nur in einer abgespeckten Version. Formatierungen gingen verloren, Funktionen fehlten und Inkompabilitäten traten auf.

Doch: die Suche ist zu Ende. Ich habe nun endlich DIE App gefunden!

Mit CloudOn können Word-, Excel- und Powerpoint-Dateien auf dem iPad geöffnet, erstellt und bearbeitet werden. Und dies mit der gleichen Oberfläche und den gleichen Funktionen wie man sie von den Office-Programmen gewohnt ist.

Formatierungen und Tabellen, Animationen und Berechnungen – alles funktioniert!
Ich bin echt begeistert!

Die Dokumente werden direkt aus Dropbox geladen und automatisch gespeichert. Das heisst, dass die Dokumente auch nur bei existierender Verbindung verfügbar sind. Ebenso funktioniert die App auch nur mit konstanter Verbindung ins Netz. Ein Nachteil für jene, die nur ein WLAN-iPad haben und unterwegs an den Dokumenten arbeiten wollen.

CloudOn ging letzte Woche online, resp. war im App-Store erhältlich. Doch nach ein paar Stunden musste die App bereits wieder aus dem Store genommen werden. Nicht weil ein Problem bestehen würde, sondern weil der Ansturm auf die App (und die Server von CloudOn) derart massiv ausgefallen ist, dass die App vom eigenen Erfolg überrollt worden ist.
Mittlerweile ist die App wieder im App-Store erhältlich, jedoch nur in den USA. Interessierte aus anderen Ländern können sich aber auf eine Warteliste setzen lassen.

In Verbindung mit einer externen Tastatur ist das iPad nun dank CloudOn für mich auf einen Schlag zu einem ernstzunehmenden Werkzeug geworden.

Ach ja, noch ein kleines Detail habe ich vergessen: CloudOn ist GRATIS!

Absolute Weltklasse!


Einmal mehr ein einfach umwerfender Blick von zuhause!

Solarstrom für Jose Leonel Sanchez Gonzales

Gerade eben habe ich dem Jose Leonel Sanchez Gonzales in Honduras 25$ überwiesen, damit er sich eine Solarzelle auf seinen Lebensmittelladen montieren kann. Entwicklungshilfe und Umweltschutz mit einem Mausklick…

Natürlich reichen die 25$ nicht aus, und natürlich habe ich das Geld nicht direkt dem Jose auf sein Konto überwiesen. Der Jose hat vielleicht gar kein Bankkonto.
Nein, zusammen mit anderen Leuten aus der ganzen Welt lege ich die 750$ zusammen, die Jose für die Solarzelle benötigt. Und Jose hat versprochen, uns das Geld bis in 8 Monaten in kleinen Raten zurückzuzahlen.

Das ganze wird über die Website Kiva abgewickelt. Extrem einfach und extrem cool!

Ich bin übrigens nicht der einzige, der das cool findet: zusammen mit anderen Geeks aus der Schweiz haben wir bis heute über 80’000$ in solche Mikrokredite investiert!
Mach doch auch mit!

Über Kiva habe ich hier schon ein paar Mal berichtet.

Adios Firefox…

Nachdem ich dem Fuchs Firefox jahrelang treu geblieben bin, habe ich es heute gewagt und bin auf Chrome umgestiegen.
Bisher haben mich die zahllosen Extensions von Firefox von einem Wechsel abgehalten. Bei ersten Tests mit Chrome vor langer Zeit war Firefox in diesem Bereich unschlagbar. Nun habe ich aber festgestellt, dass sich das mittlerweile geändert hat und Chrome genauso mit unzähligen Erweiterungen glänzen kann.

Obwohl: ich habe festgestellt, dass ich mittlerweile auf viele Erweiterungen verzichten kann. Viele kleine Helferchen haben sich mit der Zeit erübrigt, weil die Funktionen entweder in den Browser oder ins Betriebssystem integriert wurden oder ich dafür keinen Bedarf mehr habe.

Ich nutze im Moment beim Chrome eine Extension für Google Mail, Evernote, LastPass und natürlich einen Ad-Blocker.

Aber weshalb überhaupt der Wechsel? Lustigerweise wegen einer Extension, die es nur beim Chrome und nicht für den Firefox gibt: synologyscrobbler.apphb.com. Diese Erweiterung ergänzt meine private Cloud-Lösung.