Monatliches Archiv für Oktober, 2006

Bluewin TV – Erfahrungsbericht 2

Positiv aufgefallen:

    Programmierung via Internet: Innert Sekunden sind programmierte Sendungen auf der SetTopBox und umgekehrt aufgeführt.
    Fernbedienung: Deutlich besseres Fabrikat als bei Bluewin TV 300. Innert zwei Minuten habe ich die Fernbedienung auch mit dem Fernsehgerät synchronisiert, brauche also somit nur noch ein solches Teil (da muss ich mich erst daran gewöhnen).
    Bild in Bild: Immer davon geträumt, nun Tatsache. Werbepausen nerven so kaum mehr.
    Live Event: Zum Testen habe ich die Übertragung des Eishockeyspiels SCB-HCD gekauft (1.-). Die Qualität der Übertragung (schnelle Kamerabewegungen, Kontraste, Puck etc.) ist einwandfrei.
    Teletext: Das Warten auf eine Seite (das mühsame Hinaufzählen der Pages) hat endlich ein Ende. Die gewünschte Seite ist in nullkommanichts da.

Negativ aufgefallen:

    Kanalsortierung: Die grosse Masse an Sendern bedingt eine kluge Sortierung der Senderplätze. In vorangegangenen Testversionen war eine Kanalsortierung noch via Web möglich. Diese Funktion ist nun nicht mehr vorhanden (soll scheinbar aber wieder kommen).

UPDATE: Die Kanalsortierung via Web ist seit heute wieder möglich.

Bluewin TV – Erfahrungsbericht 1

Heute um 15:15 war es also soweit: Der Installateur klingelte an der Türe, einen Koffer und ein Päckli unter dem Arm.
Zuerst wurde ein neuer Splitter montiert, anschliessend die SetTopBox installiert. Dauer ca. 20 Minuten (wovon etwa 5 Minuten für das Entwirren von meinem Kabelsalat 😉 ). Anschliessend hat die SetTopBox sich automatisch die neueste Firmware heruntergeladen und initialisiert. Dauer ca. 15 Minuten.
Nach 35 Minuten dann der grosse Moment: Das erste Bild und Ton direkt aus der Telefondose! Qualität besser als erwartet.

Nach einer Stunde rumzappen und ausprobieren ist das Fazit glasklar:
Tschüss Cablecom, du musst dich warm anziehen! Die Kündigung geht morgen raus.

Nicht elitär…

Unzählige Zeilen wurden in den letzten Tagen um und über swissblogpress.ch geschrieben. Meinungen ausgetauscht, Fettnäpfchen getroffen und nach Wortdefinitionen gesucht.

Bereits als ich einen verfrühten Einblick ins Konzept von sbp erhaschen konnte, war mir das ganze nicht sonderlich sympatisch. Braucht es ja auch nicht, denn ich erhebe mit meinem Blog weder ein Qualitätsanspruch, noch will ich damit irgendwie Geld verdienen. Und zu einer Elite zähle ich mich schon gar nicht. Ich schreibe für mich, und nicht primär für meine Leser. Und wenn ich mal an einem Tag deutlich weniger Besucher zähle, fällt mir auch kein Herz in die Hose.

Deshalb gibt bloxxs.ch nun für kurze Zeit mit dem „nicht-elitär“-Bändel vom Pax. Keine Angst, Herr Leu, nur für kurze Zeit. 😉

Heute ist Bluewin TV Tag!

Einerseits wird Bluewin TV offiziell vorgestellt (Marktlancierung ist Morgen), andererseits wird es bei mir heute nachmittag um 15:00 zuhause installiert.

– Über 100 TV- und über 70 Radiosender im Grundangebot.
– Live Events: Das beste live aus der Bundesliga, der Axpo Super League, der UEFA Champions League und vom Schweizer Eishockey
– Video on Demand: Über 500 Top-Filme jederzeit auf Abruf
– Bluewin TV-Box mit über 100 Stunden Aufnahmekapazität. Dies ermöglicht auch zeitversetztes Fernsehen.
– Bluewin TV-Guide: Die elektronische Programmzeitschrift mit einfacher Programmierfunktion und Fernprogrammierung via Internet oder Mobiltelefon.
– Heiminstallation durch einen Fachmann.

Am Meisten freue ich mich über das Sport-Angebot. So habe ich heute zum Beispiel die Qual der Wahl zwischen 8 Spielen der Champions League, morgen sind es ebenfalls wieder 8. Oder ich kann pro Runde 6 Spiele NLA-Eishockey und 5 Spiele NLA-Fussball gucken. Nicht zu verachten auch die 9 Spiele pro Runde der Bundesliga.
Und das alles nur für 1.- pro Event. Ohne Abo.