Monatliches Archiv für August, 2008

Auf dem Säntis

DSC01332.jpg

Lärmisiech im Büro

photo.jpg

edit: auch beim rouge

Läck, isch das billig…

Ich war ja früher ein richtiger Fan des „Kassensturz“. Spannende Storys und scharf recherchierte Berichte über all die Fettnäpfchen in die man als Konsument alles hineintappen kann.

Seit einiger Zeit, ich kann gar nicht sagen wann das angefangen hat, finde ich die Sendung aber immer peinlicher. Die Berichte wirken auf mich meistens sehr gesucht, die „aufgedeckten“ Mängel eher seltsam. Und nicht selten frage ich mich, ob ein Bericht nicht einfach ein billiges Product Placement eines Konkurrenten darstellt.

So habe ich mich gestern über den Vergleich zwischen heimischen Fotodruckern und dem Fotolabor genervt. Da wurden weder ökologische Gesichtspunkte noch das Problem des Verbleichens der Farbe genügend berücksichtigt. Und die Kür des Siegergerätes erschien als ziemlich willkürlich.

Noch viel unglaublicher ist die Story über die achsoböse Swisscom, die iPhones mit SIM-Lock verkauft. Einerseits wird im Bericht „vergessen“ zu erwähnen, dass es Handys mit SIM-Lock seit x-Jahren in der Schweiz gibt und dass dies eine gängige Praxis von ALLEN Telefonanbietern in der Schweiz und Europa ist. Ist weder etwas Swisscom- noch iPhone- noch Schweiz-spezifisches.
Andererseits zeigt sich bei genauerer Betrachtung des Berichtes und einer der „Kronzeugen“, die darin vorkommen, wie fahrlässig man mittlerweile beim Kassensturz recherchiert:
Andreas Fink, der laut Kassensturz-Bericht „nichts von einem SIM-Lock gewusst“ haben soll, ist in Wirklichkeit laut eigenen Angaben „Entwickler von Produkten und Dienstleistungen rund um’s iPhone“. Also ein Kenner der Szene. Umso mehr, wenn man sich als Geschäftsführer eines GSM Netzwerkbetreibers betitelt. Alles nachzulesen auf dem Lebenslauf von Andreas Fink.

Derselbe Andreas Fink schreibt übrigens schon am 3. Juli auf seinem Blog: „So if you travel often, don’t buy an iPhone DONT BUY.“ Diese Erkenntnis erhält er, weil ihm jemand schriftlich den SIM-Lock bestätigt hat. Einen Monat später kauft sich dann der Andreas Fink doch ein iPhone. Und ist dann dermassen über den SIM-Lock erstaunt, dass er zum Kassensturz rennt. Und was macht der Kassensturz daraus: Eine riesen Story mit eindeutig einseitigem Bashing.

Soviel zur Unabhängigkeit und Seriosität des Kassensturz…

via
iPhone Blog
Kassensturz und
Leu.fm

Man kann sich das Leben auch unnötig schwer machen…

Ich frage mich, wie ich früher ohne die kleinen Helferlein des Firefox leben konnte.
Hier meine Liste der unverzichtbaren Erweiterungen:

  • Vidoop (Password-Manager)
  • Adblock Plus (Nie mehr Werbung)
  • R.I.P. (Blendet unerwünschtes permanent aus. GENIAL!!)
  • Foxmarks (Immer meine aktuellen Lesezeichen dabei)
  • FireFTP (FTP direkt im Firefox)

Macht das Leben Surfen im Internet viiiiel angenehmer.
Ich nutze noch andere Erweiterungen. Diese Liste enthält aber die absolut wichtigsten Helferlein.