Mit Mikrokrediten zum Glück

Twitter It!

Diolizana Shuña Ravines führt ein kleines Geschäft in der Region Ucayali im Osten von Peru. Sie verkauft im Laden diverse Schreibwaren und Büromaterial. Um ihr Warenangebot zu vergrössern braucht Diolizana 2’000 Soles (750$).

Guldasta Pustukova lebt in Duschanbe, Tadschikistan. Guldasta verkauft traditionelle Kleider für Frauen und Kinder. Um weiteres Material zu kaufen, braucht Guldasta 1’000$.

Happiness Nnamani lebt in Igbede, Nigeria. Sie ist verheiratet, hat 4 Kinder und führt ein kleines Geschäft mit Elektrogeräten. Um weitere Geräte zum Weiterverkauf zu beschaffen braucht Happiness 1’200$.

Muwanga Nalongo ist die Chefin von einer kleinen Unternehmung in Najjembe, Uganda. Mitten im Mabira-Urwald verkauft ihre Mabira Development Group Wasser, Fruchtsäfte und Esswaren an Reisende der Strasse zwischen Kampala und Jinja. Muwanga möchte ihre Angebotspalette ausbauen und plant die Vergrösserung des Shops. Dafür braucht sie und ihre Angestellten 5’000$.

Das sind 4 Beispiele von Kleinunternehmen in Entwicklungsländern, die ihre Geschäftsidee mittels Mikrokrediten finanzieren. Mikrokredite sind ein ideales Mittel zur Selbsthilfe und eine direkte Entwicklungshilfe. Sie ermöglichen Personen einen Kredit, die normalerweise keinen Zugang zu solchen Investitionen haben.

Ich habe Diolizana Shuña Ravines, Guldasta Pustukova, Happiness Nnamani und Muwanga Nalongo je 25$ an ihre Mikrokredite bezahlt. Sie werden mir das Geld monatlich zurückbezahlen, mit Laufzeiten von 4 bis 8 Monaten.

Abgewickelt wird das ganze via kiva.org. Alle Projekte werden durch lokale Organisationen evaluiert und detailliert beschrieben. Durch regelmässige Kontrollen und Reportings wird die Verwendung des Geldes überprüft.

Sicherheiten gibt es keine, ich könnte theoretisch mein investiertes Geld verlieren. Da die Projekte aber von den lokalen Organisationen in den Ländern sehr sorgfältig ausgesucht werden, ist die Rückzahlungsrate mit 98.24% sehr hoch. Insgesamt wurden via Kiva mittlerweile 52,086 Projekte mit total 36’728’735$ finanziert.

Ich finde diese Art der Direkthilfe sehr genial. Auf Kiva bin ich schon vor etwa einem Jahr gestossen, konnte mich aber damals für kein Projekt entscheiden. Heute bin ich via Sam wieder darübergestolpert und habe mich endlich registriert.

Ich bin schon gespannt auf die Statusmeldungen aus Peru, Tadschikistan, Nigeria und Uganda…

8 Antworten auf “Mit Mikrokrediten zum Glück”


  • ….. yup, diese mikrokredite sind ein gutes mittel…..

    ….. könnt‘ ich auch gebrauchen, hab‘ da so ein, zwei ideen in petto, aber bisher noch keine geldgeber oder investoren gefunden…..

  • Ciao,

    Ich bin seit Mai 2007 bei Kiva und habe über 150 loans – ausser einem Loan von Kenya fliessen die Rückzahlungen problemlos und werden von mir immer gleich neu eingesetzt. Inzwischen mache ich meistens lieber einen neuen Loan als mir etwas Neues und Unnötiges zu kaufen. Macht einfach soooooviel mehr Spass !!!!!!!!!!!!!
    Give it a try 😉

  • Danke für diesen Beitrag (und ich meine nicht den Link zu mir)!

  • Das ist eine gute Sache, doch leider wird PayPal als Abwickler der Transaktionen benutzt. PayPal ignoriert mich weil ich keine auf meinen Namen lautende Utility Bill habe. Schade!

  • Peter…… PayPal offeriert seine Dienste für Kiva kostenlos und das war wohl für das junge Unternehmen ausschlaggebend.Meine xx Dollars kommen zu 100% an die gewählte Person – Kiva lebt von Spenden. Zudem ist ein Paypal account gratis.

  • Paypal .. das mag alles richtig sein, aber Paypal findet mich für Geschäfte offenbar unwürdig, also kriegt leider Kiva auch kein Geld. Die Idee von Kiva finde ich gut, aber solange die auf Paypal setzen, kann ich keine Loans geben – beim besten Willen nicht.

  • Wenn ich da auf deine Profil-Seite gehe, heisst’s bei allen vier Krediten „Paying Back 0 %“. Ist das jetzt ein Totalverlust oder verstehe ich die Angabe falsch? Ein Erfahrungsbericht wäre mir willkommen, da ich mich auch für diese Art von Entwicklungshilfe interessiere.

  • Paddy,
    Paying back 0% heisst, dass der Loan weniger als 1 Monat alt ist und somit noch keine Rückzahlung erfolgt ist. Ich habe sehr viele Loans und ganz wenige Probleme – habe mit Aktien x-mal mehr Geld verloren und keinen Bruchteil der Freuden erlebt wie bei Microloans, obwohl es keine Zinsen gibt ;-)))
    Ciao.

Hinterlasse eine Nachricht


ACHTUNG: Dieser Beitrag ist über 5 Jahre alt. Vielleicht gibt es in diesem Blog bereits aktuellere Beiträge zu diesem Thema. Versuche doch mal eine Suche...