Mein Kampf gegen die Killer-Krähe

Twitter It!

Der Kampf geht weiter.

Ich habe die letzten zwei Wochen meiner ungeliebten Besucherin immer schön Futter serviert. Futter, das aus leckerem Rattengift besteht.
Auf der Packung des Rattengifts steht fett aufgedruckt: Von Haustieren und Vögeln fernhalten! Also perfekt, wenn man eine Krähe loswerden will…

Die grünen Giftstäbchen werden von der Krähe gerne aufgepickt. Auch am Fenster sind die grünen Spuren zu erkennen. Offenbar bleiben da beim mitdemschnabelandiescheibehacken Rückstände zurück. Zudem scheint sich das Gift auch auf die Verdauung der Krähe auszuwirken, denn die Kotspuren auf dem Fenstersims und Balkon haben sich in Farbe und Konsistenz merklich verändert.

Aber: Auch nach zwei Wochen Giftfutter kommt die Krähe noch täglich vorbei und holt mich aus dem Schlaf. Mittlerweile haben mich auch andere Bewohner des Hauses auf den Lärm angesprochen. Offenbar ist die Krähe bis in den untersten Stock zu hören…

Nun habe ich gerade beim Lesen von den Schweizer Ansichten eine neue Verteidigungsstrategie im Kampf gegen die Krähe entdeckt. Ich werde bei einem Fenster eine vegetative Verteidigungslinie aufbauen. Mal sehen, ob dieses Fenster dann von der Krähe verschont wird.

67 Antworten auf “Mein Kampf gegen die Killer-Krähe”


  • Ich glaube die ist süchtig nach Deinem Zeugs. ;-))

  • Voll im Kampf gegen eine Killerkrähre 😉 Vergiften finde ich aber trotzdem fies. Aber ich verstehe Dich, dass das Tier nervt. Vielleicht kannst Du sie kurz und schmerzlos ersäufen?

  • Ersäufen?!
    Da wäre ich jetzt zuletzt daraufgekommen. Erstens wüsste ich nicht, wie ich den Vogel in die Finger bekommen soll, zweitens finde ich ersäufen viel schrecklicher als vergiften und drittens: weisst du, wie gross so eine Krähe ist? Das ist nicht einfach so ein Piepmatz, sondern ein grosses Flatterding, das sich durchaus zu wehren weiss… 😉

  • Jo, weiss ich doch, chm! War auch nicht wirklich ernst gemeint. Aber ich suche noch immer nach einer Idee, wie Du den Vogel loswirst, ohne dass Du ihn plagen oder gar herunterfahren musst.

    Irgendwie weglocken oder so. Mit einer Krähin. Vielleicht auch Sekunden-Kleber auf dem Fenstersims anbringen, dass die Krähe angeleimt wird. Ach, weiss doch auch nicht.

  • also ich fänds schade wenn du keinen Vogel mehr hättest, danach wir dein blog richtig langweilig werden 🙂
    versuchs mal mit einer Katze… aber pass auf die vermehren sich schnell… dann brauchst du einen hund gegen die katze… und sollte dieser nachts den mond anheulen… Hunde haben abgst vor Straussen (zumindest unser) 🙂 oder lass doch einfach dein blödes fenster offen… 😀

  • also entweder du wirst sofort zu einem grünen und lässt die krähe in ruhe und stellst einen kräutergarten auf den sims, oder du knallst das tier mit der armeewaffe schnell und schmerzlos ab… 😉
    – alles andere ist tierquälerei!

  • Hey leute, hat denn von euch kein einziger grips??? Lösung Nr.1… Ruf das Vetarinäramt an… die fangen dein Vogel ein! Garantiert…!!! Zu finden unter Behörden in deiner Stadt…

  • hust das viech doch einfach an.. und wart bis sich die grippe ausgetobt hat 😉

  • bist du auch ganz sicher, ob es eine Krähe ist? Oder vielleicht doch ein Rabe?

  • @falki:
    nix grüner, sozialdemokrat. und ich habe demokratisch unter allen mitbewohnern der wohnung (das bin ich alleine) entschieden, dass die krähe nun sterben muss.

    @dj gismo:
    stimmt, das wäre auch eine möglichkeit. bei mir wäre dann die flurpolizei zuständig. diese variante halte ich mir für später offen…

    @tom:
    das problem ist: ich bin kerngesund. da hilft das husten wenig… 🙂

    @theswiss:
    ja, definitiv eine krähe und kein rabe. so dumm wie der vogel ist, kann es unmöglich ein rabe sein…

  • Also unsere Bauern haben immer eine Krähe geschossen und aufgehängt um die restlichen Krähen zu vertreiben. Das wird aber in deinem Fall nicht helfen weil sonst kannst du auch gleich das Original abknallen.

    Oder Du kommst mal hier in den Altenberg runter. Da hat es soviel Raben das man diese automatisch zu ignorieren beginnt.

  • mir ist gerade noch eine idee gekommen… die bauern brauchten mal sogenannte „chirschichracher“ – das sind so stränge aus dicher zünd- oder glimmschnur. darin sind einige „chracher“ eingewebt. die chracher explodieren so alle halbe stunde einer!

    könntest ja mal so einen chirschichracher-strag montieren 😉

    für eventuelle reklamationen von nachbarn übernehme ich keine verantwortung. – kaufen kannst du diese dinger wohl immer noch in schwarzenburg im stamm oder so…

  • die chirschi- oder schwyzerchracher kenne ich, hatten wir früher auch.
    aber das will ich meinen bald 90-jährigen nachbarn nicht zumuten… 🙂

  • Hilfeee – ich habe gleich mehrere Killerkrähen in meinem Garten. Sobald ich meine Teichfische füttere kommen sie mit bis zu 20 Mann und dann ist Krieg in meinem Garten und ein Ohrenbeteubender Lärm… Einer meiner Koi ist vorgestern gestorben und ich fand ihn dann morgens um 8 Uhr völlig ausgenommen nur noch bestehend aus einer Hülle auf der Wiese… Das sind echte Monster und ich weiß mir keinen Rat mehr. Ich habe grundsätzlich nichts gegen Krähen, aber dass übersteigt mein Verständnis für diese Viecher… Einen Hund habe ich auch, aber der hat sich mittlerweile an die Krähen gewöhnt und die sich an ihn. Also auch keine „Waffe“ zur Abschreckung (und ich habe einen großen Hund). HELP!!!!!!!

  • hmm, vielleicht sollte ich mal eine selbsthilfegruppe eröffnen.

  • Lach – ja eine Selbsthilfegruppe wäre klasse ;O)

    Ich füttere nun mittlerweile nachts die Fische – da scheinen die Krähen nicht mehr unterwegs zu sein. Funktioniert momentan irgendwie recht gut. Nun habe ich auch 3 Wochen Urlaub und werde mich mal selbst als Krähe-Abschreckung versuchen.

  • Ajajajaj, warum muss ich nur immer an dich denken bei sowas 😉

  • Warum isst du das Rattengift nicht selber? Soll lecker sein und ist für Typen wie dich genau das Richtige!
    Mich kotzten solche Leute an, die anderen das Lebensrecht absprechen, nur weil sie genervt sind.
    Hoffe der Tierschutzbund liest hier mit und macht Anzeige.

  • @maiken:
    na ja, du bist ja wohl gerade die letzte person, die grosse vorträge über lebensrecht und tierbehandlung halten sollte.

  • Na Kleiner, haste schön über mich gegoogelt? Solltr das auf eine gewisse Restintelligenz hinweisen, einen winzigen Funken von Verstand in deinem sonst leeren….na Du weißt schon?

    Bezweifle das arg.

  • Tierschutzgesetz. Der Art. 2, Abs. 3 lautet: „Niemand darf ungerechtfertigt einem Tier Schmerzen, Leiden oder Schäden zufügen oder es in Angst versetzen.“ Und auch Art. 22, Abs. 2 ist anwendbar: „Ferner ist verboten: a. das Töten von Tieren auf qualvolle Art;…“

    Soweit zum Recht.

    Ansonsten, erinnerst mich das an den Gärtner, der Maulwürfe verteiben wollte, indem er Eisenstangen in den rasen trieb und mit der hochspannungsleitung verband. Der Darwinaward war ihm posthum gewiss.

    Die Krähe von chm muß schon ein bisserl deppert sein, denn ans Fenster pickt sie nur, weil sie darin ihr Spiegelbild sieht, mit dem sie streitet. Rabenvögel können aber normal ihr Spiegelbild erkennen. Helfen würde einfach, das Fenster nicht mehr zu putzen, aber wahrscheinlich gehört chm auch zu denen, die den Gehsteig ablecken würden, nür damit er sauber ist…….soviel zu Verstand.

  • Nö, Maiken. Mein Fall war kein „Spiegelfechten“, das hättest du mit etwas Recherche herausgefunden.
    Alles weitere dazu hier.

  • Dazu sag ich nur: nicht nur grottendumm, sondern auch ein Schmutzfink.

    Übrigens: mein Vogel wurde mir damals nach Gutachten vom Amtstierarzt zugesprochen.
    Wenn du nicht so unterirdisch dumm wärst, würdest du das wissen.

    Und wenn Du nicht so eine hohle Nuss wärst, wüßtest du, daß allein das Vergiften eines Wildtieres strafbar ist, auch wenn dir der Vogel NICHT den Gefallen tat, dabei draufzugehen.

  • @maiken:
    zitierst du da das deutsche oder das schweizer gesetz?

    und noch was maiken, man kann solche sachen auch miteilen ohne gleich beleidigend zu werden!

  • @maiken: da muss ich dem kusito jetzt voll recht geben! deine sprache zeugt auch nicht gerade von intelligenz…

  • @maiken
    LOL, die geben den Titel „Ingenieurin in Biotechnologie“ heutzutage auch jedem was?

    Du hast eine Schreibweise…man könnte meinen Du gehst noch in die Grundschule!

  • kusito: Ich zitiere das Schweizer Gesetz.
    ….und wenigstens bin ich nur beleidigend und mache mich nicht wie unser hohlköpfiger Freund chm der üblen Nachrede schuldig, nach dem Motto: Erstmal mit Drech werfen…irgendwas bleibt hängen.

    kuschi: im Gegensatz zu Dir war ich sogar in der Grundschule. Dafür, daß sie dich in der Baumschule nicht gegossen haben, kann ich nichts.

    falki: besser dumm daherreden als dumm sein UND dumm daherreden.

  • @maiken: stimmt.

  • Kusito: Du hast insofern recht, daß ich diesem chm höflich hätte mitteilen können, daß das was er tut strafbar und er ein Tierquäler ist. Nur war chm mir DAS nicht wert.

  • Maiken, du bist so als würde G.Bush von Menschenrecht sprechen. Einfach unpassend dass du dich hier „Engagierst“, ich hoffe natürlich dass es deinem Vogel der deinen Mund erleiden muss gut geht.
    Was dir gut stehen würde wäre ein mindestmas an Anstand und Kommunikationsfähigkeit. Leute die nur beleidigen und keine konstruktive Diskussionen (Kann man ja an deinen Einträgen in der Diskusion um deinen „Mundgefütterten Vogel“ sehen) führen können, sind einfach nur erbärmlich.
    Lieber mal ne Anzeige machen und dann nicht die ganze Geschichte sondern nur den „negativ“ Teil dazu veröffentlichen.

    Ich hoffe du hast dich einer Anzeige bemüht, ansonsten wärst du eine die grosse Töne spuckt und kein Verstand dahinter besitzt (Ich denke kaum das chm was zu befürchten hat), er hat genügend Massnahmen getroffen um den Vogel anderweitig loszuwerden.
    Sei froh ist der Vogel nicht einer der mich nervt, bei mir wäre er unter einem dicken Buch (Zum Beispiel passend das StgB) gelandet, oder hätte anderweitig zu spüren bekommen das er unerwünscht ist.

  • Denkender MenschNo Gravatar

    Zitat von Schweizer85: „Leute die nur beleidigen und keine konstruktive Diskussionen (Kann man ja an deinen Einträgen in der Diskusion um deinen “Mundgefütterten Vogel” sehen) führen können, sind einfach nur erbärmlich“

    Den Vorschlag, den Vogel mit Sekundenkleber festzukleben oder barbarisch wie im Mittelalter Krähenleichen aufzuhängen finde ich auch nicht gerade konstruktiv… o.O (Abgesehen davon dass letzteres in einer Wohngegend sicher rasch die Polizei auf den Plan rufen würde, wenn man an Seuchenschutz in Zeiten der Vogelgrippe denkt…)

    Also, ihr Spinner, ich an eurer Stelle würde schnellst möglich meine Äußerungen zurückschrauben.
    Wie Maiken korrekt festgestellt hat, verstößt unser Krähenvergifter gegen das Tierschutzgesetz (übrigens auch gegen das Deutsche) und kriminelle Absichten im Internet zu veröffentlichen, zeugt von nicht gerade herausragender Intelligenz.

    Abgesehen davon tut man mir Leid, wenn man keine anderen, sinnvollen und erfolgversprechenden Strategien kennt, um ein Problem zu lösen, als die Ursache um die Ecke zu bringen?! Vergiftest du auch die Nachbarskinder, die den Fußball über die Gartenmauer kicken?

    Wie wäre es denn, wenn du didh mit deinem Problem mal beispielsweise an ein Rabenvogelerfahrenes Forum oder direkt an den Tierschutzverein wendest, wo man dir Lösungsvorschläge bietet, die sich innerhalb der Regeln des Gesetztes und der Ethik bewegen? So wie jeder normal sozialisierte mensch hanbeln würde, unabhängig davon, ob er Krähen mag oder nicht?

    Ich finde es mehr als traurig, dass Menschen wie du immer noch nichts dazu gelernt haben und ihre schwachsinnigen Ansichten und Pläne dann auch noch im Internet kund tun (und peinlicherweise Unterstützung finden)

    Ich hoffe, dass war jetzt nicht auch zu hart formuliert für empfindliche Mimosen – zur Sicherheit sag ich es noch mal, ich wünsch dir keine qualvollen Tod, sondern nur ein wenig Menschenverstand und Achtung vor anderen Lebewesen 😉

  • Denkender MenschNo Gravatar

    Achja, übrigens finde ich den Titel „Killerkrähe“ äußerst reißerisch und auf Bildzeitungsniveau…

  • Zitat: „direkt an den Tierschutzverein“ Er hat sich an die Vogelwarte gewendet. Also bei mir hätte die Krähe Glück wenn ich einen solchen Aufwand betreiben würde um sie Los zu werden. Ich für meinen Teil wäre wohl echt nicht so nett zu der Krähe wie der chm.

    Zitate: „für empfindliche Mimosen“ „ihr Spinner“ und meine Antwort auf diese Äusserungen nimmst du auch vorweg „eurer Stelle würde schnellst möglich meine Äußerungen zurückschrauben.“ Danke.

    Und ein ganz dickes Lob hast du verdient weil du ein grosses und langes Problem von mir gelöst hast:
    „Vergiftest du auch die Nachbarskinder, die den Fußball über die Gartenmauer kicken?“ Es ist zwar kein Fussball aber sie schreien Sonntags wenn ich schlafen möchte *lol*

    Also echt, wie man sich in etwas reinsteigern kann (Ja ich weiss arme Krähe und so. Aber auch arme Kinder in Afrika etc.) also gibt doch echt schlimmeres wo man dann auch Menschen angreifen (Nicht körperlich) müsste…..

    Übrigens würde auch ich den Titel ändern: Killerkrähe sollte zu Krähenkiller umgeschriebent werden 😀

    Achja, Anonym (Denkender Mensch) zu schreiben ist was für Mimosen und spinner 😛

  • Denkender MenschNo Gravatar

    ja, stimmt, ich hab nicht bestritten, dass ich eine spinnende Mimose bin XD

    Trotzdem danke für deinen Humor (und das ist keine Ironie). Versuch doch mal, die nachbarn zu vergiften *gg*

    also, ich geb zu, dass ich etwas überreagiert hab. aber allein die tatsache, dass man zu so etwas bereit wäre, macht mich aggressiv… O.o

  • Denkender MenschNo Gravatar

    achja, das „äußerungen zurückschrauben“ bezog sich übrigens nicht auf die Ausdrucksweise, sondern auf die „geplanten“ maßnahmen!

  • Ach weisst du, Humor und ironie sind stärken von mir 🙂

    Naja ich denke wenn du soooo lange von einer Krähe terrorisiert wirst, so dass sogar die Nachbarn reagieren, handelst du irgendwann.
    Die Amerikaner bombardieren mal die Wüstenlandschaften und chm bombardiert seine Krähe (Im übertragenen Sinne denn die Sauerei wäre nicht so schön)…

    Überreagieren sei dir vergeben, machen alle Menschen die Emotionen haben.

    überrascht mich das auch du hier noch Humor zeigst *Respect* 🙂 Ist allgemein immer lustig wenn deutsche (Habe viele deutsche Freunde) Humor zeigen (Soviel zu vorurteilen) 😀

    Übrigens hab ich irgendwo mal gelesen das Krähen immun gegen Rattengift sind, wieso auch immer. Kannst du als Vogelspezialist/in vielleicht bestätigen, dann weiss der chm auch ob er härtere Massnahmen einleiten muss *rofl*

  • Vogel abgeschossen
    Gerade in der Zeitung „heute“ gelesen:

    „GESCHER (D)• Motorradfahrer
    leben gefährlich – und manch-
    mal schiessen sie auch den
    Vogel ab,oder umgekehrt: Eine
    Mitfahrerin eines Motorrads
    musste dieses Wochenende ins
    Spital eingeliefert werden,weil
    ihr ein Fasan bei voller Fahrt an
    den Kopf flog.“

    Also es ist ein Kampf auf beiden Seiten *rofl*

  • also, wenn Ihr das Posting lest, dann werdet Ihr bemerken dass die Krähe chm bereits bombardiert hat.. mit grünem flüssigen.. äähh.. lassen wir das 😉

    Also ich könnte helfen… beim dem Problem von chm UND dem Problem von Schweizer85… Ich sende euch einfach eine Portion von dem was meine Schwiegermutter Essen nennt… Das Zeugs hilft gegen alles… nur nicht gegen den Hunger 😉

    Andererseits würde ich mich dann evtl strafbar machen.. wobei das Zeugs ja nit als Gift deklariert ist… und dagegen kann man einfach keine Resistenz aufbauen… 😉

  • @Tom, wie immer sehr erheiternd und extrem schuldig das ich nun auf dem Boden lachen muss 😀 (Wenn das mal deine Schwiegermutter nicht liest).

  • @Lea aka „Denkender Mensch“:
    Liebe Lea,
    es tut mir schrecklich leid, dass ich dich mit meiner Geschichte so erschreckt habe. Das wollte ich natürlich überhaupt nicht…
    Nö, nun mal Klartext: bevor man aus allen Rohren schiesst sollte man sich mal zuerst etwas umsehen und sich um die Fakten kümmern. Also nicht nur „Denkender Mensch“ schreiben sondern auch entsprechend handeln. Erinnerst mich an einen amerikanischen Präsidenten, der schiesst auch bevor er denkt oder die wahren Fakten kennt.
    Aber der Applaus der anderen Damen aus eurem Forum ist dir gewiss sicher, und um das geht es ja offenbar.

    @alle andern: tolle Realsatire, die hier verfasst wird. Bin schon auf die nächsten Protagonisten gespannt.

  • Also da ich ja bekanntermassen ohne Gewissen geboren wurde, (und um allfälligen Kritikern vorherzukommen, ja ich bin auch noch stoz drauf) wäre mein lösungsansatz folgender, wenn das Fenster nich allzustark in gebrauch ist, einfach ne klarsichtfolie am äusseren Rand des Fenstersimses nach oben an den oberen Rand der Fensteröffnung spannen. Wenn die Krähe (oder Rabe, extraterristischer Besucher oder sonstwas)dann landen will hat sie Schwierigkeiten sofern sie nich gerade kamikaze-style ne Bruchlandung auf den Sims vollführt.

    Wenn das nicht funktioniert, gibts noch n paar andere Methoden, die die Kritiker hier in wollüstiger Raserei aufschreien lassen werden, die da wären:

    – Für die Technisch begabten, zwei metallplättchen auf den sims, die bei zusätzlichem Gewicht kontakt herstellen, mit dem Stromnetz des hauses verbinden, dann musst du zwar die Sicherung öfters wechseln, aber dafür ist die Erfolgsquote relativ hoch..

    – Für die „Gewaltspiele-Zocker“, man nehme ein Luftgewehr/pistole, öffne das Fenster, suche sich nen Sessel, und was zu trinken, und lege sich auf die Lauer, nach der Landung der „Zielperson“ anvisieren, identifizieren, eliminieren. den dazugehörigen „Headshot“-Quakesound kann man sich ja als .wav File an die Stereoanlage koppeln. Die Methode ist je nach Person, sehr erfolgreich, und vorallem ist der Funfaktor erheblich höher

    – Für die grausamen Geeks, Schnappt euch nen Bewegungsmelder, koppelt ihn an den PC, und programmiert dann euer Lego Mindstorms Roboter darauf, bei nem Impuls des Bewegungsmelders zuerst ein Feuerzeug zu zünden und anschliessend den dahinterbefindlichen Haarspray zu aktivieren… Methoden wie im Mittelalter, die vorallem Nachts tierisch laune machen, sadistische Neigungen vorausgesetzt.

    – Für die Gewaltspielgamer mit Skrupel, besorgt euch nen Airsoft- oder Paintballmarkierer, und verhaltet euch so wie die oben erwähnten Gamer, nur das ihr den Vogel erschreckt, und nicht killt… ist mittelmässig erfolgreich, da es wohl auch bei den Vögeln Masochisten gibt…

    Ich lehne jegliche Haftung ab, aber bin gerne mit Tipps bei der Ausführung hilfreich…

    So und nun zerreisst euch das Maul… los… tut es…

    Greetz Lyric

  • Gääähn, da zerreiß ich mir nicht mehr das Maul…ist zu anstrengend…gääähn.
    Finde die Antworten sowieso selbsterhellend.
    Jedenfalls weiß ich seitdem, warum in Schweizer Käse soviel Löcher sind, sprich Gas und große Hohlräume, um es für Nichtschweizer zu erklären.

  • na na liebe maiken – nichts gegen unseren käse bitte – der ist anerkannter weise in der ganzen welt gefragt ob mit oder ohne löcher!

    ansonsten finde ich selber auch, dass dem lyriclova seine anmerkungen nicht besonders hilfreich sind. ausser vielleicht die methode mit der klarsichtfolie…

  • nur so für künftige kommentierer hier (die alle offenber nicht lesen können oder wollen):
    1. die krähengeschichte stammt aus dem jahre 06/07
    2. VOR dem versuch mit dem rattengift habe ich diverse andere methoden erfolglos versucht (kontakt mit fachstellen/behörden, verscheuchen, nagelbretter etc.)
    3. das rattengift hat nichts gebracht (die krähe ist auch wochen später täglich quickfidel erschienen)
    4. erst der einsatz von strom hat die krähe mit der zeit vergrault
    5. das krähenproblem hat im sommer 07 aufgehört

    so. alle diese infos stehen hier im blog. wer halt nur genau diesen einen beitrag hier liest (und auch meine diversen hinweise ignoriert) kennt nur den einen teil der geschichte. das ist dann etwa dasselbe wie die vorstellung dass schweizerkäse immer löcher hat oder die deutschen frauen alle nicht lesen können.

  • chm…Du irrst….meine nicht mal Dich, sondern einge Deiner achso eifrigen Claqueure.

    ….und egal, was vorher war, ein fühlendes Lebewesen mit Rattengift zu töten ist grausam und obendrein strafbar, da ist es doch egal, ob das Tierle das nun überlebt hat oder nicht.
    Ausschlaggebend ist für mich dabei die Absicht.
    Wir hatten hier kürzlich einen ähnlichen Fall, nur war das Opfer ein Mensch. Da hat jemand jahrelang versucht aus seiner Oma das Erbe rauszukriegen. Wie es nicht klappte, hat er sie vergiftet. Sie hats übrigens auch überlebt.
    Was verstehst Du DARAN nicht?

  • ….sag auch nix gegen Schweizer, solange sie Käse und Schokolade machen und NICHT bloggen.

  • Ich habe mal 5 Wochen lang auf über 1700 Meter über Meer Käse hergestellt. Also magst du mich.
    Wusst ich’s doch!

  • Finde das hat Dir besser zu Gesicht gestanden. warum hast Du nur angefangen zu bloggen. Wer bloggt hat doch auch sonst einen Dachschaden…ist empirisch erwiesen, glaubs mir!
    Naja…jetzt find ich mal Zeit zum Antworten, sonst habe ich halt was anderes zu tun.
    Mußt halt verstehen….wie ich das alles hier las, ging mir der Hut hoch…vor allem bei den Äußerungen Deiner Mitschleimer…ähm, meinte Mitstreiter.
    Ich bin ein ruhiger Mensch, aber wenn mir der Hut hochgeht, dann richtig.

  • du solltest wohl besser mal nach „empirisch“ googlen.

  • Warum…weiß doch, was das heißt.

  • Ihr hässlichen bemitleidenswerten Kreaturen! Hoffe das man Euch in Euren primitiven Hintern tritt für solch´ ein debiles Geblubber!!!
    Seltsamerweise sind es gerade immer die hässlichsten Männer die großspurigen Schwachsinn von sich geben- erbarmt sich keine Frau? Seid ihr deshalb geistig so verarmt? Nix in der Hose, nix im Hirn- mein Beileid.

    Ich kann mir nicht vorstellen das man mit derart wenig IQ geboren wird und überlebensfähig ist.

    Friss Dein Gift doch selbst!!! Damit wird Dir die Evolution zu Dank verpflichtet sein.

    Noch ein Tip: Gründe doch eine HP http://www.fiesefressen.ch- vielleicht finden Du und Deine eifrigen Mitstreiter aus dem „alten“ Blog dort die passende Frau und seid zufriedener mit Euerer Umwelt so das kein unschuldiges Tier darunter zu leiden hat.
    WIR MENSCHEN SIND DIE PESTILENZ AUF DIESEM PLANETEN- NICHT DIE TIERE!

  • Ne, Erlin, ich bin eine Frau und mich zu erbarmen, wäre definitiv zuviel verlangt.

  • Hi Maiken

    Normalerweise ziele ich nicht auf´s Aussehen doch wenn sich solche Geisterbahnfiguren so derart daneben benehmen dann kommen zwei unausstehliche Komponenten zusammen.
    Durch und durch scheisse und damit zufrieden- tolle Einstellung. Hat die Leute ja weit gebracht- sie bloggen frustrig vor sich hin weil es ihnen an Frau und Freunden mangelt *auslacht*

    Sieh´ Dir mal die Pics von denen an- die haben bestimmt einen Wettbewerb wer besonders eeeevil schauen kann.
    Fällt mir nur Knorkator zu ein….“ich ess Nutella mit dem Löffel und mit dem Messer schneide ich Kartöffel, böööööse, ich bin so bööööse“ *sichnochmehrweglacht*

  • So weit wollte ich eigentlich nicht gehen, denke aber, wer bloggt, frisst auch kleine Kinder.

  • Im Gegensatz zu mir vergisst Du Deinen guten Tonfall nicht. Mir kommt jegliche gute Erziehung bei solchen Sätzen abhanden, denn diese Typen sind leider kein Einzelfall.

    Ich wollte mich eigentlich auch nicht einmischen, nur fällt es schwer sich bei so etwas im Zaum zu halten.

    Die Herren sind nicht zimperlich mit ihren Sätzen folglich dürften Sie keine Probleme mit meiner Ausdrucksweise haben ;b

  • Apropos, wussten Sie eigentlich dass wir fast vom selben Ort wie Vincent Raven kommen nur nicht mit den Krähen schlafen?

  • Wer ist bitteschön wir?
    Und was würde Vincent Raven denn zum Krähenvergiften sagen?

  • Vincent ist eine Lachnummer. Wer sich für dieses traurige 80er-Jahre Relikt mit Vogel interessiert dem ist nicht mehr zu helfen.
    Dachte mir schon das derart leichte Kost zu Eurer Unterhaltung zählt.

  • Lass das Tier in Ruhe Du Arschloch!

  • Wunderschöne Dialoge,
    ich hab mich sehr gut unterhalten, und der letzte Eintrag ist zum Piepen, danke, danke, danke,
    und nein ich such jetzt nicht nach aktuellen Beiträgen:-D

  • Aktueller den je…

    Die Killerkrähe ist wieder zurück…

    http://www.20min.ch/news/bern/story/Kraehen-picken-Berner-Passanten-in-den-Kopf-31157261

    Die Killerkrähe ist wieder zurück…

  • Der Killer bist Du!
    Rattengift ist so eingestellt, dass das Tier erst nach einiger Zeit an inneren Blutungen stirbt. Der Tod ist qualvoll. Ratten beobachten, was den Kollegen passiert, die neues Futter probiert haben. Wenn ein Kollege sich nach einigen Tagen zum Krepieren zurückzieht, wird das nicht mehr mit dem ausgelegten Gift in Verbindung gebracht. Rattengift darf nur für Ratten zugänglich ausgelegt werden. Dafür gibt es spezielle Behälter – nur was für Fachleute. Was Du machst, zieht eine Kette von toten Tieren nach sich. Das Futter wird auch von anderen Vögeln aufgenommen, den Jungvögeln verfüttert und die verendenden Vögel dann von Katzen, Mardern … gefressen. Innere Blutungen wie gesagt.
    Fällt Dir nichts Besseres ein?
    Eine Anzeige wäre fällig. Hör auf mit dem Quatsch. Christiane

  • ehm naja der blog is schon sooo gros und das alles wegen naja mehr oder weniger NICHTS. chm warum hast du den Vogel nicht einfach Abgeknallt? Für etwas giebts ein Luftgewehr. Oder du rust den nächsten Jäger an. Klar klning „abkallen“ Hart aber mal ehrlich, wen man dem ding ne Kugel verpasst dan spürt es nicht und vor allem muss es dan nicht mehr weiter die scheisse erleben die hir unten auf der Erde abgeht. dan giebts noch so leute wie „deine mutter“, „Maiken“ und „M. Erlin“ , über die man besser nichts schreibt

  • Sehr spannend, wenn auch schon etwas älter. 🙂

    Das eigentliche Problem vieler Tierschützer besteht fast immer darin, dass sie wild lebende Tiere automatisch als „gut“ und „edel“ betrachten und menschliche Maßstäbe auf die vollkommen fremde Tierwelt anwenden.
    Dabei wird natürlich geflissentlich übersehen, dass Tiere auch töten – und das meist auf reichlich bestialische Weise.
    Wer einmal selbst gesehen hat, auf welche Weise Krähen ihre Beute tödlich verletzen und anschließend langsam verrecken lassen, wird seine „Die-Natur-ist-sooo-nett“-Einstellung ein für allemal begraben.

    Krähen entwickeln sich mittlerweile zu einem großformatigen Problem, da sie Kleinwild und andere Singvögel grausam töten, sich wegen ihres teilweisen Schutzes unkontrolliert vermehren und dadurch immer mehr Opfer unter den wehrlosen Tieren fordern.
    Die Unterschutzstellung der Krähen wirkt im Grunde gegen die Gesetze der Natur, da diese Vögel kaum Hauptfeinde haben, die den Bestand auf natürliche Weise regulieren könnten.

    Leider schreibt sich so mancher Genosse nur zu gerne den absoluten Tierschutz auf die Fahnen – und übersieht dabei völlig, dass er durch den Schutz einer Tierart viele weitere zum Tode verurteilt. Das ist typisches bigottes Verhalten, bei dem es nur ums Wegsehen geht. Und natürlich darum, sich selbst einen Lebensinhalt nebst künstlicher Aufwertung der eigenen Person zu verschaffen.

    Zum Thema zurück: Ein Krähenlocker kann helfen, wenn man damit Warnrufe der Krähen simuliert. Ich hab’s vor einer Stunde noch ausprobiert; funktioniert. Allerdings ist es fraglich, wie lange, da sich Krähen recht schnell an solche Störungen gewöhnen.
    Nachhaltig wäre nur die sachgerechte Bejagung; aber unsere Länder sind ja bekannt dafür, den Schutz der Täter grundsätzlich vor den Schutz der Opfer zu stellen: Krähen werden geschützt, von Krähen umgebrachte andere Tiere jedoch nicht.

  • Maisflochen…Brotkrümmel….Rattengift und Rohrreiniger in einer Schüssel… :-)) wirkt hervorragend

  • Hi,

    bist Du noch online? Ich habe auch so eine tolle Krähe.. seit 5 Wochen .. und mich würde echt interessieren, ob irgendwas geklappt hat… Die Dinger sind keine Spiegelfechter, weil sich Krähen selbst erkennen… ausserdem ist hier keine Brutzeit … hier waren schon Ornithologen, Jäger, Falkener… keiner kriegts hin… ich bin drauf und dran mir ne Schreckschusspistole zu kaufen… mein ganzes Haus wird verschi**en und zerhackt… Es wäre toll, wenn du mir die Lösung bringen könntest….

    Verzweiflung

  • ihr seid kranke menschen!

Hinterlasse eine Nachricht


ACHTUNG: Dieser Beitrag ist über 5 Jahre alt. Vielleicht gibt es in diesem Blog bereits aktuellere Beiträge zu diesem Thema. Versuche doch mal eine Suche...