Tags Archiv für 'k2'

WordPress 2.8, K2 und Performance

Nachdem hier auf dem Blog in den letzten Wochen die Performance immer schlechter wurde, habe ich mich der Sache mal etwas genauer gewidmet. Folgendes habe ich unternommen:

  • Alle Plugins auf den neuesten Stand gebracht
  • Überflüssige Plugins entfernt
  • Einige (langsame) javascript-Plugins durch andere Plugins ersetzt
  • Extern gehostete Bilder (Buttons) lokal eingebunden
  • Unnütze Buttons entfernt
  • Update des Themes K2 auf den neuesten Nightly Build (folgt noch)
  • Update auf WordPress 2.8

Unterstützt hat mich bei der Analyse der David @burkardt, CEO von Cyon. Einmal mehr ein super Service von meinem Lieblingshoster!

Und? Was meint ihr zur neuen Performance?

K2 mit WP 2.7.1 gefixt

So, nun stimmt das Layout hier auch wieder.
Nach dem Update auf die neueste Version von WordPress hatte mein K2-Theme etwas Probleme. Um diese zu beheben musste folgendes gemacht werden:
In der Datei info.php (zu finden in k2/app/includes/) muss nach folgender Funktion gesucht werden attribute_escape() und diese dann entfernt werden.
Aus $c = join( ‚ ‚, attribute_escape( apply_filters(‚body_class‘, $c) ) ); wird also $c = join( ‚ ‚, apply_filters(‚body_class‘, $c) );.

Die Funktion attribute_escape() kommt in der Datei insgesamt 3 mal vor. Wer sich die Änderungen nicht selbst zutraut darf gerne meine angepasste Datei verwenden.

Speichern als info.php und in k2/app/includes/ ersetzen: info.txt

Hmpf! #update #fail

Seit ich hier auf WordPress 2.7.1 aktualisiert habe, ist mein Blog-Layout etwas „messed up“.
Die entsprechende Warnung von Rouge kam genau 1 Minute zu spät…

Tja, ich guck’s mir später mal genauer an.

Alles neu…

Ich habe mir endlich die Zeit genommen und meinen Blog auf den neuesten Stand gebracht.
Im Hintergrund (WordPress-Script, Plugins) und im Vordergrund (Theme) ist nun alles erneuert und optimiert. Für euch als Leser hat sich nicht viel geändert, einzig die Schrift habe ich neu gewählt. Bewährtes soll man ja bekanntlich nicht über Bord werfen.

Nun bin ich gerüstet und kann getrost ins dritte Blogjahr schreiten.