Tags Archiv für 'new zealand'

Okere Falls, Kaituna River

In den nächsten Tagen werde ich ein paar Fotos aus Neuseeland herauspicken und genauer beschreiben.
Ich habe schon davon berichtet: die Riverrafting Tour, die wir in Rotorua gemacht haben, war ein ganz geniales Erlebnis. Insbesondere der 7 Meter Wasserfall geht sicher nicht so schnell vergessen…

Wir haben ziemlich viel Wasser geschluckt und eine Kontaktlinse konnte ich nach dem Trip auch vergebens im Auge suchen…

Neuseeland – Die Fotos!

Es hat lange gedauert, aber nun sind sie endlich online: die Fotos von unseren Ferien in Neuseeland. Sweet as!

Die Auswahl ist mir alles andere als leicht gefallen. Knapp 2000 Fotos habe ich während den drei Wochen Ferien geschossen. Davon sind nach der Qualitätsprüfung noch gut 530 Fotos übrig geblieben.

Da sich aber wohl viele nicht alle 530 Fotos angucken mögen, habe ich mich hingesetzt und eine Liste meiner Top150 Bilder zusammengestellt. Für den Schnelldurchlauf sozusagen…

Fotografiert habe ich in diesen Ferien zum ersten Mal ausschliesslich im RAW-Format. Entsprechend hat nun auch die Nachbearbeitung etwas länger gedauert. Aber ich werde bei diesem Format bleiben, die Möglichkeiten sind sehr gross und die Resultate gefallen mir sehr gut.

Obwohl ich diverse Objektive mit auf die Reise genommen habe, habe ich die meiste Zeit mit dem Ultra-Weitwinkel (Tokina AT-X 116 PRO DX AF 11-16mm f/2.8) fotografiert. In Neuseeland fasziniert besonders die Natur und die lässt sich mit einem Ultra-Weitwinkel am besten einfangen.

Das Lensbaby hat sich als nicht wirklich reisetauglich erwiesen. Mit dem Fisheye als Zusatz fehlt eine Objektivabdeckung. Und meine selbstgebastelte Abdeckung ist mühsam in der Handhabung und daher auf Reisen nicht wirklich praktisch. So blieb das Lensbaby die meiste Zeit im Fotorucksack liegen. Aber ein paar Fotos habe ich dann doch noch damit geschossen.

Die Fotos der ganzen Reise findet man alle auf flickr.

Doch, doch. Sie kommen schon noch!

Ganz Ungeduldige können sie kaum erwarten, ich weiss. Aber bis ich die knapp 2000 Fotos von unserem Neuseeland-Urlaub gesichtet, sortiert und bearbeitet habe dauert es noch ein bisschen. Arbeit, Fitness, Fasnacht, Olympia, Jetlag… alles Dinge die meine Zeit momentan beanspruchen.

Zudem hat die Umstellung auf das neue Aperture 3 mehr Zeit in Anspruch genommen als erwartet. Die Konvertierung der Datenbank und der Import aller Fotos aus iPhoto liess mein MBP ganz schön schwitzen. Um auch künftig nicht durch die Hardware gebremst zu werden, habe ich deshalb dem Arbeitsspeicher noch eine Verdoppelung gegönnt.

Perfektes Timing!


Wochenende, Schmuddelwetter und das neue Aperture 3 im Briefkasten. Nun kann ich endlich mal die Speicherkarten von den Ferienföteli befreien und mich an die Aufarbeitung der Ferien machen.